Skip to content

CLEARNOX® ODER ADBLUE® : WELCHES PRODUKT FÜR MEINEN GEBRAUCH?

Die Motoren von Lastkraftwagen sind seit 2005 mit dem AdBlue®-System ausgestattet. Diese Technologie wird heute eher auf Dieselfahrzeuge und damit auf Profis sowie auf Einzelpersonen übertragen. Um den Einsatz von AdBlue® zu optimieren, hat TotalEnergies CLEARNOX® entwickelt. Hier sind die Unterschiede zwischen diesen beiden Produkten aufgeführt, sodass Sie je nach Verwendung zwischen AdBlue® und CLEARNOX® wählen können.

ADBLUE®, DIE ANTWORT AUF DEN ISO 22241 STANDARD

AdBlue® wurde 2005 geboren und ist eine Lösung, die entwickelt wurde, um die Umweltschutzstandards zu erfüllen.

Geschichte von AdBlue®

Bereits 2005 rüsteten Lkw-Hersteller Fahrzeuge mit SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) aus. Diese Technologie verwendet ein Reduktionsmittel für Stickoxide (NOx): AdBlue®. Das Ziel: Reduzierung der NOx-Emissionen aus Dieselmotorabgasen, um die Norm ISO 22241, auch als Euro 6-Umweltschutznorm bekannt, zu erfüllen.

Woraus besteht AdBlue®?

AdBlue® besteht aus demineralisiertem Wasser (67,5%) und hochreinem Harnstoff (32,5%). Die Lösung wird bei laufendem Motor aus einem bestimmten Tank in die Abgase eingespritzt. Bei Kontakt mit Harnstoff in der Abgasleitung werden Stickoxide (NOx), die Schadgase sind, in Wasserdampf und harmlosen Stickstoff umgewandelt. Dieses Mittel ermöglicht es somit, die Schadstoffemissionen zu reduzieren und damit die Norm ISO 22241 einzuhalten.

Die Grenzen von AdBlue®?

Unter bestimmten Betriebsbedingungen reicht die Temperatur der Abgase nicht aus, um die Reaktion von AdBlue® zu vervollständigen. Cyanursäurekristalle können sich dann bilden und das SCR-System verstopfen, wodurch das Vehikel immobilisiert wird. Der CLEARNOX® sorgt für ein optimales Sprühen und ermöglicht so eine vollständige Reaktion bei niedrigerer Temperatur, wodurch eine Kristallisation des SCR-Systems vermieden wird.

CLEARNOX®, GEEIGNET FÜR DEN ANSPRUCHSVOLLEN EINSATZ.

Wie AdBlue® ist auch CLEARNOX® ein Stickoxid-Reduktionsmittel. Dank seiner Additive kann CLEARNOX® jedoch auch unter anspruchsvolleren Bedingungen eingesetzt werden.

Die Entstehung von CLEARNOX®

Wie AdBlue® wird CLEARNOX® in SCR-Systemen eingesetzt, um die Stickoxid-Emissionen (NOx) von Dieselfahrzeugen zu reduzieren. Ein Gemisch aus Wasser und Harnstoff (im gleichen Verhältnis wie AdBlue®), aber mit spezifischen Zusätzen, CLEARNOX® wird ebenfalls in die Abgasleitung eingespritzt. Bei Kontakt mit ihm wird das NOx in Wasserdampf und harmlosen Stickstoff umgewandelt. Diese Reaktion erfolgt unter allen Umständen durch das Vorhandensein von spezifischen Additiven. Die Gefahr der Kristallisation ist somit begrenzt.

Wofür wird CLEARNOX® verwendet?

Aufgrund seiner Zusammensetzung verhindert CLEARNOX® die Kristallisation im SCR-System. Beim Einsatz von Fahrzeugen unter bestimmten Bedingungen, wie z.B. bei sehr niedrigen Temperaturen, gewährleistet die Verwendung von CLEARNOX® anstelle von AdBlue® also einen optimalen Betrieb des SCR-Systems. Durch die Verhinderung von Kristallisationen sorgt CLEARNOX für einen optimalen Betrieb.

ADBLUE® ODER CLEARNOX®, WAS SOLL MAN WÄHLEN?

AdBlue® oder CLEARNOX®, finden Sie heraus, welches die beste Lösung für Ihre Anwendung ist.

CLEARNOX®, ein AdBlue® für kaltes Wetter und häufige Stopps

Das von den Forschungszentren von TotalEnergies entwickelte CLEARNOX® hat den Vorteil, dass es auch anspruchsvollere Einsatzbedingungen erfüllen kann. Dank seiner Zusammensetzung, die eine Kristallisation im selektiven katalytischen Reduktionssystem verhindert, kann CLEARNOX® unabhängig von den klimatischen Bedingungen und dem Einsatz Ihrer LKW- oder Busflotte verwendet werden. CLEARNOX® wird daher empfohlen für :

  • Fahrbedingungen bei kaltem Wetter ;
  • Fahrzeuge, die häufig anhalten;
  • leicht beladene Fahrten.

Optimieren Sie Ihre Betriebskosten mit CLEARNOX®.

CLEARNOX® ist zwar etwas teurer als AdBlue®, macht sich aber schnell bezahlt, wenn man es mit den Kosten für die Ausfallzeiten des Fahrzeugs vergleicht, die durch die Kristallisation des selektiven katalytischen Reduktionssystems entstehen. In der Tat wird geschätzt, dass ein Bus, der 60.000 km pro Jahr fährt, mit AdBlue® wahrscheinlich 300 Stunden lang stillgelegt wird. Dies entspricht Kosten in Höhe von 13.500 Euro, während die Mehrkosten für den Einsatz von CLEARNOX® nur wenige hundert Euro betragen würden. CLEARNOX ist als Bulkware erhältlich: Fässer, Tonnen und IBCs.